Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


installation

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
installation [2021/09/21 11:49]
winkelhake [Dateien und ihre Funktion]
installation [2022/03/27 13:38] (aktuell)
winkelhake [Installation unter MacOS]
Zeile 29: Zeile 29:
 =====Installation unter MacOS===== =====Installation unter MacOS=====
 Die Mac-Version ist ziemlich kniffelig zu installieren, da Apple mit jeder Betriebssystemversion immer besser darin wird, das Mac-Betriebssystem "zuzumauern" und Software, die sich nicht den Spielregeln des App-Stores unterwirft, auszuschieließen. Ohne tiefere Kenntnisse von MacOS werden Sie das Programm wahrscheinlich nicht zum Laufen bekommen. Die Mac-Version ist ziemlich kniffelig zu installieren, da Apple mit jeder Betriebssystemversion immer besser darin wird, das Mac-Betriebssystem "zuzumauern" und Software, die sich nicht den Spielregeln des App-Stores unterwirft, auszuschieließen. Ohne tiefere Kenntnisse von MacOS werden Sie das Programm wahrscheinlich nicht zum Laufen bekommen.
 +
 +//Aus diesem Grund wird die Mac-Version derzeit nicht weiterentwickelt. //
  
 Laden Sie die Installationsdatei http://bibliographix.net/Bibliographix.zip herunter. Klicken Sie die Datei im Finder doppelt an. Dann wird sie entpackt. Im neuen Unterverzeichnis "Bibliographix" befinden sich ein paar Dateien. Dummerweise heißen //zwei// davon Bibliographix. Klicken Sie jetzt die Datei mit dem „Papier-und-Stifte-Icon“ doppelt an. Laden Sie die Installationsdatei http://bibliographix.net/Bibliographix.zip herunter. Klicken Sie die Datei im Finder doppelt an. Dann wird sie entpackt. Im neuen Unterverzeichnis "Bibliographix" befinden sich ein paar Dateien. Dummerweise heißen //zwei// davon Bibliographix. Klicken Sie jetzt die Datei mit dem „Papier-und-Stifte-Icon“ doppelt an.
Zeile 49: Zeile 51:
 Die Regel dieses Schreibschutzes ist: Der Nutzer, der die Datenbank als erster öffnet, sperrt sie für Schreibzugriffe anderer Nutzer. Parallele //Lesezugriffe// auf den bisherigen Bestand sind weiterhin möglich. Sobald der schreibende Nutzer die Datenbank schließt, ist die Datenbank wieder für Schreibzugriffe anderer Nutzer freigegeben. Die Regel dieses Schreibschutzes ist: Der Nutzer, der die Datenbank als erster öffnet, sperrt sie für Schreibzugriffe anderer Nutzer. Parallele //Lesezugriffe// auf den bisherigen Bestand sind weiterhin möglich. Sobald der schreibende Nutzer die Datenbank schließt, ist die Datenbank wieder für Schreibzugriffe anderer Nutzer freigegeben.
  
-Wenn die Datenbank schreibgeschützt ist, wird angezeigt, //wer// gerade das Schreibrecht hat. In Bibliographix können Sie Ihrem Rechner unter //Datei / Mehrnutzerbetrieb// einen Namen geben, der dann angezeigt wird. Wenn der Rechner abstürzt, kann es passieren, dass die Datenbank beim erneuten Hochfahren des Systems nicht als "wieder frei" gekennzeichnet wird. In diesem Fall kann es sein, dass Sie selbst als der "andere" Nutzer angezeigt werden, der noch das Schreibrecht hat. Das gleiche passiert, wenn Sie die Software versehendlich zweimal starten. Sie können dann entscheiden, wie Sie weiter vorgehen wollen: Sie können das Schreibrecht übernehmen, weil der andere Nutzer "tot" ist, die Software wieder schließen oder ohne Schreibrecht (also nur dem Leserecht) weiterarbeiten. +Wenn die Datenbank schreibgeschützt ist, wird angezeigt, //wer// gerade das Schreibrecht hat. In Bibliographix können Sie Ihrem Rechner in den  [[ansicht|Ansichtsmodi]]  einen Namen geben, der dann angezeigt wird. Wenn der Rechner abstürzt, kann es passieren, dass die Datenbank beim erneuten Hochfahren des Systems nicht als "wieder frei" gekennzeichnet wird. In diesem Fall kann es sein, dass Sie selbst als der "andere" Nutzer angezeigt werden, der noch das Schreibrecht hat. Das gleiche passiert, wenn Sie die Software versehendlich zweimal starten. Sie können dann entscheiden, wie Sie weiter vorgehen wollen: Sie können das Schreibrecht übernehmen, weil der andere Nutzer "tot" ist, die Software wieder schließen oder ohne Schreibrecht (also nur dem Leserecht) weiterarbeiten. 
  
-Um die Häufigkeit blockierter Datenbanken zu reduzieren, schaltet Bibliographix nach ein paar Minuten „Leerlauf“ in einen Standby-Modus und gibt die Datenbank frei. Diesen Zeitraum können Sie unter //Datei - Mehrnutzerbetrieb// einstellen. Die Software gibt die Datenbank für andere Nutzer frei.  +Um die Häufigkeit blockierter Datenbanken zu reduzieren, schaltet Bibliographix nach ein paar Minuten „Leerlauf“ in einen Standby-Modus und gibt die Datenbank frei. Diesen Zeitraum können Sie in den [[ansicht|Ansichtsmodi]] einstellen. Die Software gibt die Datenbank für andere Nutzer frei.  
-Speicherort+ 
 +==== verschiedene Betriebssysteme ==== 
 +Wenn Sie Bibliographix auf mehreren Rechnern nutzen, müssen diese Rechner nicht das gleiche Betriebssystem haben. Sie können also im Büro mit Windows und zu Hause mit Linux arbeiten //(Der Mac ist ein kniffeliger Fall. Die Probleme sind weiter oben schon beschrieben worden)//. Alles, was Sie für diesen "Mehr-Betriebssystem-Betrieb" brauchen, sind die Programmdateien 
 + 
 +  * http://bibliographix.net/latest/bibliographix.exe für Windows 
 +  * http://bibliographix.net/latest/bibliographix_linux für Linux 
 +  * http://bibliographix.net/latest/bibliographix_raspberry für Raspberry Pi 
 +  * http://bibliographix.net/latest/bibliographix_mac für Mac 
 + 
 +Wenn Sie eine funktionierende Installation haben, laden Sie einfach die entsprechende Datei für das "neue" Betriebssystem herunter, vergeben ggf. notwendige Zugriffsrechte und führen dann die Datei aus. Bibliographix sollte dann auf dem "neuen" System laufen. 
 =====Updates===== =====Updates=====
 Über //Datei - Updates// können Sie prüfen, ob es im Internet eine neuere Version gibt. Dazu muß Bibliographix „nach Hause telefonieren“. Wahrscheinlich müssen Sie das über Ihre Firewall ausdrücklich genehmigen. Das müssen Sie nicht zulassen, aber dann kann Bibliographix keine Updates finden und installieren. Über //Datei - Updates// können Sie prüfen, ob es im Internet eine neuere Version gibt. Dazu muß Bibliographix „nach Hause telefonieren“. Wahrscheinlich müssen Sie das über Ihre Firewall ausdrücklich genehmigen. Das müssen Sie nicht zulassen, aber dann kann Bibliographix keine Updates finden und installieren.
Zeile 62: Zeile 73:
  
  
-^ Dateiname ^Funktion +^ Dateiname ^Funktion 
-Windows  [[http://bibliographix.net/setupbx.exe|Download]] |  +*.style  | Zitierrichtlinien haben die Endung .style  
- +^*.tree Gliederungsdateien haben die Endung .tree | 
- +^bibliographix (ohne irgendeine Dateiendung) Eine Datei, die für die Mac-Version wichtig ist.  Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht. |   
-.style: Zitierrichtlinien haben die Endung .style +^bibliographix.app |Die Programmdatei für den Mac.  Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht.  
-*.treeGliederungsdateien haben die Endung .tree +^bibliographix.exe Die Programmdatei für Windows. Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht. | 
-bibliographix (ohne irgendeine Dateiendung)Eine Datei, die für die Mac-Version wichtig ist.  Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht.    +^bibliographix_linux Die Programmdatei für Linux. Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht.  
-bibliographix.appDie Programmdatei für den Mac.  Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht.   +^bibliographix_raspberry Die Programmdatei für des Raspberry. Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht. Diese Version ist zwar auch eine Linux-Version, aber der Raspberry verwendet eine andere Hardware, so daß es zwei Versionen geben muß.| 
-bibliographix.exeDie Programmdatei für Windows. Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht.  +^bx_einelangezahl.ini Die Nutzereinstellungen. Diese Einstellungen werden für jeden Rechner separat abgespeichert. Die Rechner werden anhand der langen Zahl identifiziert, die aus der Größe des jeweiligen Laufwerks abgeleitet wird. Wenn Sie von mehreren Rechnern auf die Daten zugreifen, gibt es daher mehrere .ini Dateien mit unterschiedlichen langen Zahlen. Sie können diese Datei löschen, z.B. weil es sehr viele alte .ini Dateien gibt. Im schlimmsten Fall müssen Sie dann Farbe, ausgewählte Zitierrichtlinie usw. neu auswählen.| 
-bibliographix_linux:  Die Programmdatei für Linux. Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht.   +^[bxstyles] Ein Unterordner im Bibliographix-Verzeichnis, in dem sich die Zitierrichtlinien (mitgelieferte und selbst erstellte) befinden.| 
- bibliographix_raspberryDie Programmdatei für des Raspberry. Wenn Sie diese Betriebssystem-Version nicht installiert haben, gibt es diese Datei nicht. Diese Version ist zwar auch eine Linux-Version, aber der Raspberry verwendet eine andere Hardware, so daß es zwei Versionen geben muß. +^[files] Ein Unterordner im Bibliographix-Verzeichnis, in dem sich die Dateien befinden, auf die querverwiesen wird.| 
-bx_einelangezahl.iniDie Nutzereinstellungen. Diese Einstellungen werden für jeden Rechner separat abgespeichert. Die Rechner werden anhand der langen Zahl identifiziert, die aus der Größe des jeweiligen Laufwerks abgeleitet wird. Wenn Sie von mehreren Rechnern auf die Daten zugreifen, gibt es daher mehrere .ini Dateien mit unterschiedlichen langen Zahlen. Sie können diese Datei löschen, z.B. weil es sehr viele alte .ini Dateien gibt. Im schlimmsten Fall müssen Sie dann Farbe, ausgewählte Zitierrichtlinie usw. neu auswählen. +^i.xml Eine leere Notizdatenbank. Bitte nicht löschen. | 
-[bxstyles]Ein Unterordner im Bibliographix-Verzeichnis, in dem sich die Zitierrichtlinien (mitgelieferte und selbst erstellte) befinden. +^ideen.xml Die Datenbank mit den Notizen. | 
-[files]Ein Unterordner im Bibliographix-Verzeichnis, in dem sich die Dateien befinden, auf die querverwiesen wird. +^key.dat Die Liste mit den Schlagwörtern | 
-i.xmlEine leere Notizdatenbank. Bitte nicht löschen. +^l.xml Eine leere Literaturdatenbank. Bitte nicht löschen.| 
-ideen.xml:   Die Datenbank mit den Notizen.  +^literatur.xml Die Datenbank mit den Literaturquellen| 
-key.datDie Liste mit den Schlagwörtern +^sessionid.lock | Eine Datei, die bei mehreren Nutzern die Zugriffsrechte auf die Daten regelt.  |
-l.xmlEine leere Literaturdatenbank. Bitte nicht löschen. +
-literatur.xmlDie Datenbank mit den Literaturquellen +
  
  
  
  
installation.1632217780.txt.gz · Zuletzt geändert: 2021/09/21 11:49 von winkelhake