Das Hauptfenster

zum Handbuch-Inhaltsverzeichnis
zur Startseite

Überblick

In seiner Optik lehnt sich Bibliographix an die Office-Optik an, die Sie vermutlich gewohnt sind. In der Kopfzeile gibt es eine Reihe von Registerkarten mit Gruppen und Befehlen.

Notizen und Lite­raturquellen werden gemeinsam im unteren Teil in einer Liste auf der linken Seite des Fensters angezeigt. Um zwischen beiden zu unter­scheiden, sind Literatur­quellen in der Liste farb­lich hervorgehoben. Auf der rechten Seite finden Sie den Text der Notiz oder Quelle.

Beim ersten Start von Bibliographix werden automatisch ein paar Beispieldatensätze angelegt. Experimentieren Sie ein wenig mit diesen Beispieldatensätzen herum. Sie können Sie später wieder löschen.

Einstellmöglichkeiten

Auf der Registerkarte Ansicht finden Sie eine Reihe von Befehlen, mit denen Sie Bibliographix an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Die Wahlmöglichkeit, über die Sie velleicht als erstes „stolpern“: Die Standardeinstellung für die Sortierung der Datensätze ist „zuletzt bearbeitet ganz oben“. Das ist in den meisten Fällen die praktischste Sortierung. Falls nicht, können Sie auch „alphabetisch sortieren“ auswählen.

Ganz links finden Sie zwei Icons in der Kopfzeile. Eines für die Sprachauswahl, bei der Sie zwischen Deutsch und Englisch wählen können und eines für die Hilfsfunktion, die diese Seiten aufruft.